Cocoapods unter OS X Mountain Lion installieren

Nachdem ich letztens von cocoapods, einem Objective-C Library Manager, das erste mal gehört habe, wollte ich es  auch einmal testen. Jedoch ist die Installation nicht so ganz trivial, wenn man nicht vorher schon die restlichen Vorraussetzungen erfüllt. Dazu zählt eine aktuelle Ruby Version sowie RubyGems.

Nachdem ich mich mühselig durchgehangelt habe, was ich alles brauche und wie ich das installiere, wollte ich es für die Leute, die vor dem selben Problem stehen mal eine kurze Anleitung schreiben, wie man cocoapods von Null an installiert und beispielhaft in ein bestehendes Projekt einbindet.

Command Line Tools

Zunächst müssen die Command Line Tools von Xcode installiert werden. Diese werden seit Version 4.4 nämlich nicht mehr automatisch installiert, sondern das muss man per Hand anstoßen. Dazu öffnen wir Xcode und gehen zu Xcode -> Preferences -> Downloads -> Components und klicken dort bei „Command Line Tools“ auf „install„. Wenn die Installation beendet ist, geht es zum nächsten Schritt.

Ruby und RubyGems

Jetzt holen wir uns die Version 1.9.3 von Ruby und nutzen dafür das Terminal und den den Ruby Version Manager (RVM). Dabei wird Ruby auf unserem Rechner kompiliert und installiert und wir werden irgendwann nach dem sudo Passwort gefragt.

1
$ \curl -L https://get.rvm.io | bash -s stable --ruby=1.9.3

RubyGems auf den neuesten Stand bringen:

1
$ sudo gem update --system

Cocoapods

Jetzt kommt der eigentlich interessante Teil: wir installieren cocoapods.

1
2
$ sudo gem install cocoapods
$ pod setup

Cocoapods verwenden

Als erstes wechseln wir in das Verzeichnis, wo unser Xcode Projekt liegt. Mit

1
2
$ touch Podfile
$ open Podfile

erstellen und öffnen wir die Konfigurationsdatei für die Pods in unserem Projekt. In das sich öffnende Textdokument geben wir einfach die folgenden beiden Zeilen ein. Als Beispiel installiere ich hier das MKNetworkKit, aber genauso könnt ihr auch viele andere Librarys einbinden.

1
2
platform :ios
pod 'MKNetworkKit'

Zu guter letzt müssen wir die benötigten Dateien noch runterladen und installieren. Zum Glück macht das cocoapods für uns mit dem Befehl

1
$ pod install

In diesem Zug wird auch ein Xcode Workspace angelegt, der sowohl unser Projekt, als auch die ausgewählten Pods beinhaltet. Daher ist es wichtige, dass wir ab jetzt nur noch den Workspace ProjektName.xcworkspace öffnen und nicht mehr ProjektName.xcproject.

1
$ open ProjektName.xcworkspace

So, jetzt könnt ihr loslegen. Viel Spaß beim Coden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*